Sei gegrüßt, lieber Nikolaus

Sei gegrüßt, lieber Nikolaus…!

…oder doch Weihnachtsmann…?

 

 

Am 6. Dezember kam der Nikolaus in unsere Schule und beglückte alle Kinder mit seiner Anwesenheit und als Bischof gekleidet.

Im glänzend roten, langen Mantel, einer Mitra auf dem Kopf und den Bischofsstab in der Hand verkörperte er den bekanntesten Heiligen, der vor ca. 1700 Jahren in der Türkei gelebt haben soll.

Da er ein großes Herz auch für Kinder hatte, wird dieser Gedenktag, der 6. Dezember, im gesamten Christentum mit zahlreichen Volksbräuchen immer wieder jedes Jahr gefeiert.

 

Und das auch bei uns:

Mit kräftigem Gesang wurde der Nikolaus in unserer Aula begrüßt. Der Nikolaus stellte sich vor und erzählte den Kindern aus seinem Leben.


Mit einem Appell an die Kinder, friedlich miteinander umzugehen, sich Freude zu schenken statt Hass und Gewalt, beschenkte er schließlich jede Klasse mit einem Sack voller Stutenkerle.

Mit freudigen Gesichtern und sichtlich glücklich verabschiedeten unsere Schulkinder den Nikolaus auf ihre altbewährte musikalische Weise:

 

„Danke schön, danke schön, guter Nikolaus!“

(Textteil aus dem Refrain des Liedes: „Sei gegrüßt lieber Nikolaus“ von Detlef Jöcker)

…und es war kein Weihnachtsmann!